Auf diese Tipps beim Kauf der Tragejacke achten

HerbstWie zeigen Ihnen worauf Sie beim Kauf einer Tragejacke achten sollten, denn draußen wird es langsam kälter und die Tage, an denen man sich über die Kleidung der Kleinsten wenig Gedanken machen musste, neigen sich dem Ende zu. Wenn Sie, wie viele Eltern im ersten Jahr, Ihr Baby in einem Tragetuch oder einer Babytrage am Körper tragen, stellt sich jetzt die Frage, wie Sie es vor der Kälte und Feuchtigkeit schützen. Wenn Sie sich dafür eine Tragejacke anschaffen möchten, sollten Sie sich vorher gründlich informieren – denn die Auswahl ist groß.

Warum eine Tragejacke?

Nur wer sein Baby schon einmal getragen hat weiß, wie innig und schön dieses Gefühl ist. Ihr Baby hat neun Monate im geschützten Bauch seiner Mama verbracht – körperliche Nähe und Wärme braucht es auch weiterhin. Wenn Sie mit Ihrem Baby bei kalten Temperaturen nach draußen wollen, müssen Sie sich und den Säugling vor der Witterung schützen. Eine Tragejacke sorgt dafür, dass Sie sprichwörtlich mit dem Kind „unter einer Haut stecken“ – Sie spüren unmittelbar, wie die Temperatur unter der Jacke ist, ob es zu warm oder zu kalt wird. Und das ohne kalte Lücke am Dekolleté oder seitlich.

Auch optisch ist eine Tragejacke die beste Wahl – in der großen Auswahl an Farben, Materialien und Schnitten, findet jeder eine Jacke, die zu seinem Kleidungsstil passt. Außerdem ist sie schnell an- und wieder ausgezogen, Sie ersparen sich und dem Baby viel Gezerre und Geschnüre vor dem nach draußen gehen. Wenn Sie zurückkommen und Ihr Baby ist eingeschlafen, ziehen Sie einfach die Jacke aus und sind beide richtig gekleidet für drinnen.

Tipp: Große Auswahl an Tragejacken online
Vorab zu unseren Artikel empfehlen wir einen Blick in die Online-Versandhäuser wie amazon.de zu werfen. Hier finden Sie garantiert eine schöne Tragejacke zu einem annehmbaren Preis. Ca. 100 Modelle stehen allein bei amazon zur Auswahl.

Welche Tragejacken gibt es?

Hersteller von Tragejacken gibt es mittlerweile sehr viele. Auch preislich ist für jedes Budget etwas dabei. Grundsätzlich müssen Sie sich zunächst überlegen, in welchen Situationen und wie häufig Sie die Tragejacke verwenden wollen. Abhängig davon entscheiden Sie dann, welches Material und welchen Schnitt Sie wählen möchten.

Tragejacken – Schnitte

Fast ausnahmslos alle Tragejacken sind so geschnitten, dass Sie Ihr Baby in der Trage vor dem Bauch tragen können. Das ist für kleine Babys die einfachste und sicherste Variante. Viele Modelle bieten außerdem die Möglichkeit, den Trageeinsatz zu entfernen und die Jacke als normale Freizeitjacke zu verwenden. Mit einem speziell geschnittenen Schwangerschaftseinsatz können Sie eine Tragejacke auch schon vor der Tragezeit verwenden.

Nur wenige Tragejacken-Modelle bieten die Möglichkeit, den Trageeinsatz auf dem Rücken anzubringen und so auch größere Kinder im Winter auf dem Rücken zu tragen. Wenn Sie in Erwägung ziehen, Ihr Baby auch noch zu tragen, wenn es älter als 6-8 Monate ist, sollten Sie auf diese Option nicht verzichten.

Tragejacken – Material

Manche Tragejacken sind aus wärmendem Material wie Fleece oder Baumwolle. Sie sind vor allem für kühle, aber nicht für regnerische / verschneite Tage geeignet. Das heißt, dass Sie im Zweifel noch eine weitere Schutzschicht oder einen Regenschirm gegen die Kälte haben sollten. Wenn Sie überwiegend in der Stadt und für kurze Wege tragen, reicht eine solche Jacke in der Regel aus. Sie sind deutlich günstiger.

Wenn Sie allerdings bei jedem Wetter, also auch im Regen / Sturm / Schnee tragen möchten, sollten Sie darauf achten, dass Sie eine Softshell-Jacke oder Allweather-Jacke kaufen. Diese sind zwar teurer, können aber so gut wie immer auch ohne Trageeinsatz, also als Freizeitjacke, getragen werden.

Tragejacken – Kombi-Modelle

Besonders interessant sind Kombi-Tragejacken, welche gleichzeitig Umstandsjacke, Tragejacke und normale Freizeitjacke sind. Die 3in1 Modelle sind ihr Geld wert und können weitaus länger benutzt werden, als einfache Modelle.

Tragejacken – auch für den Mann

Offensichtlich sind Tragejacken vor allem den Müttern vorenthalten. Möchte sich der Mann einbringen und ebenfalls den Komfort einer Tragejacke nutzen, dann ist etwas Recherche nötig. Immerhin bietet amazon eine kleine Auswahl an guten Jacken an. Eine Auswahl gibt es hier.

Wie teuer ist eine Tragejacke?

Gute Tragejacken gibt es ab etwa 60 Euro. Nach oben hin gibt es kaum eine Grenze. Natürlich können Sie Tragejacken auch gebraucht kaufen. Besonders günstige Modelle gibt es bei diversen Online-Versandhäusern. Allerdings sind die Modelle dort in der Regel schnell vergriffen. Wichtig beim Online-Kauf, achten Sie auf die Bewertungen und eine einfach Handhabung bei Rückgaben.

Gibt es Alternativen zur Tragejacke?

Wem eine richtige Tragejacke zu teuer ist, für den gibt es Alternativen. Ein Tragecover zum Beispiel deckt Ihr Baby in der Trage warm zu. Auch hier gibt es Fleece-Cover oder Cover mit wasserdichter Oberschicht. Allerdings bildet sich bei Tragecovern leicht ein kühler Spalt an beiden Seiten, da Sie Ihre richtige Jacke kaum über dem Baby schließen können. Auch eine Jackenerweiterung (Kumja) könnte in Frage kommen. Allerdings müssen Sie hier darauf achten, dass die Reißverschlusssysteme kompatibel sind. Die Stofffarben sind es in aller Regel nicht.
Wo kaufe ich eine Tragejacke?

Vorausgesetzt, Sie möchten eine neue Tragejacke kaufen, empfiehlt sich hier tatsächlich der Online-Kauf. Denn im Einzelhandel ist die Auswahl meist sehr eingeschränkt.

Auf diese Tipps beim Kauf der Tragejacke achten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.